Asamblea Mediterranea

AKT:Startseite/Museumsnacht, Musik/Asamblea Mediterranea

Musikalischer Dialog zwischen der Kultur der Sepharden und der Aschkenazen

Samstag, 8. Juli 2017, 22–22.40 Uhr & 23–23.40 Uhr
Stiftskreuzgang

Asamblea Mediterranea verzaubert das Publikum mit einem musikalischen Dialog zwischen der Kultur der Sepharden und der Aschkenazen. Poetische Balladen, Liebeslieder und Festtagsgesänge erzählen von märchenhaften Lebensfreuden und sehnsuchtsvoller Wehmut.
Die Musik der Sepharden ist von nordafrikanischen und südspanischen Rhythmen sowie griechischen und südslawischen Volksmusiken geprägt. Sepharden sind Juden, die ursprünglich aus Spanien, Portugal, Nordafrika oder dem Nahen Osten stammen. Aschkenazen nennen sich Juden, die ursprünglich aus Frankreich, Deutschland, den Niederlanden und Osteuropa stammen. Das Wort „Aschkenazen“ leitet sich vom hebräischen Wort für Deutschland ab, jiddisch ist ihre Sprache.
Innerhalb der jüdischen Welt gibt es vielerlei Spannungen zwischen Sepharden und Aschkenazen. Doch Asamblea Mediterranea zeigt musikalisch, was die beiden Kulturen vereint.

Eintritt: nur mit MN-Ticket | VVK-Stellen
Video: www.youtube.com/watch?v=R0k2Q0PiNRw

www.asamblea-mediterranea.de

Adresse Veranstaltungsort: Stiftskreuzgang, Stiftsplatz, Aschaffenburg

Foto: Janine Kühn

2017-06-07T19:01:41+00:00 Museumsnacht, Musik|