Lade Veranstaltungen

Pflanzaktion und musikalische Begleitung

Inmitten der Coronakrise in 2021 entstand als Teil der Aschaffenburger Kulturtage 2021 das Kunstwerk „Aus der Ferne sind all diese Berge nur kleine Hügel“, konzipiert von Markus Staab, Till Benzin und Katrin Orth, das dann gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen umgesetzt wurde.
Dies war in dieser Zeit ein Versuch, die Pandemie als Krise biblischen Ausmaßes zum einen zur Kenntnis zu nehmen und anzuerkennen, aber auch als Bewältigungsstrategie, Nächstenliebe, Mitmenschlichkeit, Rücksichtnahme und Vertrauen statt Gehässigkeit, Misstrauen und Rücksichtslosigkeit anzubieten. Es ist der Appell, vom persönlichen Drama einen Schritt zurückzutreten und eine schwierige, herausfordernde und ausweglos erscheinende Situation zu relativieren, indem man sie von weiter weg betrachtet und in einem größeren Kontext bewertet.
Wir leisten in der Pandemie als Gesellschaft Erstaunliches. Aus der persönlichen Perspektive von Katrin Orth sind es besonders die jungen Menschen, denen viel abverlangt wird. Deshalb hat sie als Mutter in der Pandemie ihre Aufgabe darin gesehen, Lebensqualität, Zuversicht und glückliche Momente für ihre Kinder zu schaffen.

Der Pink-Song „Cover me in Sunshine“ hat ihr dabei geholfen und neue Perspektiven eröffnet. Die ins Deutsche übersetzte Songzeile „Aus der Ferne sind all diese Berge nur kleine Hügel“ wurde somit zum Kulturtagebeitrag 2021.
Die positive Inspiration des fröhlich-bunten Kunstwerks, geschaffen durch und für die Kinder und Jugendlichen, hat Katrin Orth samt Team auf die Idee gebracht, den Stiftsberg als außerschulischen Lernort zusätzlich zur geplanten Wiederanpflanzung als Weinberg zu etablieren. „Aus der Ferne sind all diese Berge nur kleine Hügel“ wurde durch die Kinder der Kolpingschule bei den Ausflügen 2022 bereits aktiv erlebt. Die landwirtschaftliche (Wieder-)Nutzung der historischen Weinbergslage erfordert die Anlage einer Sicht-und Lärmschutzhecke, die zugleich der Biodiversität unserer Innenstadt zu Gute kommt und der Verbesserung des innerstädtischen Klimas dient.

Die Anpflanzung einer Hecke in Kooperation mit der Kolpingschule und musikalischer Begleitung ist demzufolge der Stiftsberg-Beitrag für die Kulturtage 2022. Am „Natur-Lernort Stiftsi“ der Kolpingschule sollen ca. 160 Einzelpflanzen zu einer Hecke kombiniert werden. Katrin Orth und alle Mitwirkenden bedanken sich an dieser Stelle auch für die großzügige Unterstützung der Raiffeisen-Volksbank Aschaffenburg eG für ihre Spende für die Pflanzaktion der Kolpingschule.

Bei der musikalischen Begleitung geht es um Interpretationen des besagten Pink-Songs. Musiker, die dieses musikalische Programm mit eigener Interpretation des Songs bereichern möchten (z. B. als Solisten, als spontan entstehende Band vor Ort) sind herzlich willkommen! Die musikalische Leitung vor Ort übernimmt Matthias Krebs mit seinem Spezi Michi.

Sowohl für die Pflanzaktion als auch für die musikalische Begleitung wird um Voranmeldung gebeten.

Eintritt: frei

Nur nach Anmeldung! Aus Sicherheitsgründen kann nur einer begrenzten Personenzahl Zugang zum Weinbergsgelände gewährt werden.
Rollstuhlgerecht: nein

Foto: Till Benzin

Details

Datum:
3. Juli
Zeit:
14:00–18:00
Eintritt:
Kostenlos
Veranstaltungskategorien:
,
Veranstaltung-Tags:

Veranstaltungsort

Weinberggelände Stiftsberg
Löhrstraße (Höhe Bushaltestelle)
Aschaffenburg, 63739
Google Karte anzeigen
Nach oben