Ulrike Krautheim-Broucek

Corona Spring 2020

repurposing art/upcycling art
Kleinplastiken aus getrockneten Lebensmitteln und Fundstücken

Über die Verbreitung von Viren und Eiern, Hamsterer und Prepper, Social Distance, Verwirrung, Vermummung und Frühlingsgefühle.

Im März 2020 fieberten alle wie jedes Jahr dem Osterhasen entgegen. Doch dieses Jahr kam alles anders.
Viren und Eier schwirrten umher und mutierten ständig.
Die Zeit der Hamsterer und Prepper war gekommen. Doch die meisten klebten noch viel zu eng aufeinander. Die Garagen füllten sich mit Klopapierrollen.
Social Distancing wurde verordnet und verursachte surreale Begegnungen. Manches ging zu Bruch.
Menschen und Hasen waren verwirrt.
Die Zeit der Vermummung begann.
Es gab die unterschiedlichsten Masken. Am vitaminreichsten war die Pomelo-Maske, die sich aber bedauerlicherweise nicht durchsetzen konnte.
Wie schön war die Zeit, als man noch unvermummt aus dem Haus gehen und jederzeit kuscheln durfte.
Was sollte man jetzt tun?
Mit Mundschutz fühlten sich vor allem junge Paare irgendwie eingeengt.
Trotz allem fühlten unerschrockene Charaktere frühlingshafte Schmetterlinge im Bauch und sorgten für den Fortbestand der Menschheit.

www.instagram.com/citruswicke